Im Notfall Schrift minusSchrift normalSchrift plus
Schmetterling
Kinderklinik Dritter Orden Passau - Organisation

Sozialpädiatrisches Zentrum für chronisch erkrankte Kinder und Jugendliche

In unserem Sozialpädiatrischen Zentrum, kurz SPZ, untersuchen und behandeln wir chronisch kranke Kinder, die anschließend meist über einen längeren Zeitraum ambulant betreut werden. Die erste Vorstellung erfolgt in der Regel bei einem Kinderarzt, der dann die weitere Diagnostik und Therapie koordiniert – diese werden dann im interdisziplinären Team mit den erforderlichen Therapeuten, wie Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen und Heilpädagogen, abgestimmt.

Krankheitsbilder, die im SPZ behandelt werden:

  • Neurologische Erkrankungen, wie Epilepsien, zerebrale Bewegungsstörungen oder auch neuromuskuläre Erkrankungen
  • Schulschwierigkeiten, wie Lernstörungen,  Lese- und Rechtschreibschwächen oder Schulängste
  • Regulationsstörungen, wie Schrei-, Schlaf- und Fütterstörungen bei Kindern zwischen 0 bis 3 Jahren
  • Verhaltensstörungen, wie hyperkinetische Syndrome oder Aufmerksamkeitsdefizitsyndrome
  • Essstörungen
  • Einnässen und Einkoten
  • Chronische Erkrankungen, wie Mukoviszidose, Neurodermitis, Diabetes mellitus, Lungenerkrankungen und Stoffwechselerkrankungen

Informationen zu den einzelnen Krankheitsbildern finden Sie unter den jeweiligen Fachbereichen.
Eine Übersicht über die Gruppentherapien im SPZ können Sie hier herunterladen.

Anmeldung

Die Überweisung ins SPZ erfolgt nach Absprache oder Rücksprache durch den jeweiligen Kinder- und Jugendarzt, den Neurologen oder den Kinderpsychiater. Der Überweisungsschein muss dabei explizit an das SPZ mit entsprechender Diagnose ausgestellt sein.