Im Notfall Schrift minusSchrift normalSchrift plus
Schmetterling

Die Prognose für ein Frühgeborenes ist exzellent

Was heißt es für mein Kind, ein Frühchen zu sein?

Durch den Fortschritt in Medizin und Pflege können mittlerweile auch schon extrem unreife Frühgeborene ab der 24. Schwangerschaftswoche mit 500 g Geburtsgewicht und weniger versorgt werden. Stellte früher das Überleben der Frühgeborenen das Ziel der Versorgung dar, so ist aufgrund medizinischen Fortschritts das Überleben ohne Folgeerkrankungen in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Selbst kleinste Frühgeborene haben eine hohe Chance, gesund nach Hause zu gehen. Und die Prognose der Kinder wird Jahr für Jahr besser.

Konkret bedeutet dies für das Perinatalzentrum Passau:

In den letzten fünf Jahren wurden in Passau 185 Frühchen mit einem Geburtsgewicht unter 1500g betreut.

Von diesen Kindern überlebten in den letzten fünf Jahren 90%, im letzten Jahr bereits sogar schon 95% der Kinder.

  • Von den Kindern mit mehr als 750g bei Geburt (127 Kinder) überlebten mehr als 95%.
  • Von den Kindern zwischen 500g und 750 g bei Geburt (31 Kinder) überlebten 71%.
  • Von den Kindern unter 500g bei Geburt (5 Kinder) überlebten 60%.

Von allen Kindern unter 1500g Geburtsgewicht der letzten fünf Jahre wurden 88% (129 Kinder) ohne eine Komplikation wie eine schwere Hirnblutung, Lungenschäden, Operation bei schwerer Darmerkrankung oder Laser-Therapie-bedürftige Augenerkrankung nach Hause entlassen. 2014 waren es sogar schon 95%.