Im Notfall Schrift minusSchrift normalSchrift plus
Schmetterling

Rund um die Uhr in besten Händen

Spitzenmedizin mit Herz und Verstand!

Ein guter Start ins Leben ist die Grundlage guter Gesundheit für das ganze Leben. Besonders vulnerabel sind Kinder, die als Frühgeborene oder kranke Neugeborene auf die Welt kommen, da bei ihnen der gute Start gefährdet ist.

Neben einer exzellenten Medizin sind jedoch die Elternkompetenz und Eltern-Kind Bindung für die spätere Entwicklung des Kindes und der gesamten Familie besonders bedeutsam.

Im Perinatalzentrum Passau bedeutet das für die Versorgung von Frühgeborenen und Risikogeborenen konkret:

  • Das ärztliche Handeln entwickelt sich weg von einer stark invasiven und eingreifenden Medizin. Dafür hin zu einer an wichtigen Stellen das Frühgeborene unterstützenden sanften Medizin, die sich klug zurückhält und auf die Bedürfnisse des Kindes eingeht.
  • Pflegerisch hat sich das Konzept der entwicklungsfördernden Pflege etabliert. Hier stehen die Bedürfnisse der Frühgeborenen im Vordergrund. Sie bedürfen Schutz, Zuwendung aber auch positiver sinnlicher Erfahrung in einem subjektiv bedrohlichen Umfeld.
  • Zentraler Punkt einer modernen neonatologischen Versorgung ist die Familien zentrierte Versorgung (NeoPAss®) mit Betonung der Bedeutung der Elternkompetenz. Eltern werden nicht mehr als den medizinischen und pflegerischen Prozess störende Besucher gesehen, sondern sind als primäre Bezugspersonen des Kindes Zentrum der Versorgung des Frühgeborenen.

Ein Team aus Neonatologen und Pflegepersonal mit neonatologischer Intensivweiterbildung steht für die Versorgung Ihres Kindes 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr zur Verfügung.
Um dies zu ermöglichen, haben wir im letzten Jahr unser Personal nahezu verdoppelt, sodass auch nachts ein erfahrener Neugeborenen-Mediziner ausschließlich für die Frühchen und kranken Neugeborenen da ist.

Was Sie als Eltern für Ihr Frühchen von Anfang an tun können um eine tragfähige Eltern-Kind-Bindung aufzubauen, können Sie in der Broschüre "Bindung und Pflege von Frühgeborenen" der EFCNI (Europan Foundation for the care of the newborn infant) lesen.