Im Notfall Schrift minusSchrift normalSchrift plus
Schmetterling
Neuropädiatrie - Kinderklinik Dritter Orden Passau

Neuropädiatrie / Epileptologie / Zertifizierte Epilepsie-Ambulanz

Kinderneurologie

Die Kinderneurologie ist seit einigen Jahren zum Schwerpunkt innerhalb der Kinder- und Jugendmedizin geworden. Sie befasst sich mit der körperlichen und geistigen Entwicklung und den möglichen Störungen und Erkrankungen des Nervensystems von Früh- und Neugeborenen, Säuglingen, Kleinkindern, Kindern im Schulalter bis ins junge Erwachsenenalter.

Damit berücksichtigt die Kinderneurologie sowohl Änderungen der Struktur als auch der Funktion des Gehirns.

Wir diagnostizieren und behandeln:

  • Zerebrale (vom Gehirn ausgehende) Bewegungsstörungen
  • Erkrankungen und Fehlbildungen des Rückenmarks, der peripheren Nerven und des Muskels
  • Entwicklungsstörungen und geistige Behinderungen
  • Das Nervensystem betreffende Stoffwechselkrankheiten
  • Verhaltensauffälligkeiten

Zum Betreuungsspektrum gehören auch genetische Erkrankungen, die Einfluss auf das Nervensystem, das Verhalten und auf die geistige Entwicklung nehmen.

Epileptologie

Ein besonders wichtiger Bereich der Neuropädiatrie ist die Epileptologie. Sie umfasst die Untersuchung und Behandlung von zerebralen Anfallsleiden, die meist abhängig vom Lebensalter, ganz unterschiedliche Erscheinungsformen haben können. Wenn man die Patientenzahlen hier ansieht, gewinnt dieser Bereich der Neuropädiatrie immer mehr an Bedeutung.

Diagnostik

Hier steht die Beobachtung des Kindes im Vordergrund. Dies gilt besonders für die Entwicklungsneurologie, bei der die Einschätzung der körperlichen und geistigen Entwicklung von gesunden und kranken Kindern, eine besondere Bedeutung hat.

An technischen Untersuchungsverfahren ist in der Epileptologie die Enzephalographie (EEG) besonders wichtig. Weitere wichtige Erfahrungen sind die Bildgebung mittels MRT und Ultraschall, Labordiagnostik und elektrophysiologische Untersuchungen.

Therapiemöglichkeiten

Für jeden Patienten wir ein individuelles Behandlungskonzept erstellt – und Fördermöglichkeiten ausgearbeitet.

  • Krankengymnastik
  • Sprachförderung
  • Ergotherapie
  • Heilpädagogik
  • ggf. medikamentöse Therapie.

Eine kontinuierliche Betreuung durch den Neuropädiater ist hier von besonderer Bedeutung und ermöglicht langfristig eine optimale Behandlung. Diese kann sich teilweise bis ins junge Erwachsenenalter erstrecken.

Epilepsie - Ambulanz

Epilepsie ist die häufigste neurologische Erkrankung im Kindesalter. Ca. 10 % aller Menschen erleiden im Laufe ihres Lebens einen epileptischen Anfall, ca. 0,5 % leiden an einer Epilepsie, definiert durch wiederholt auftretende zerebrale Anfälle ohne äußeren Auslöser.

Die Behandlung einer Epilepsie erfolgt in der Regel medikamentös. Die erste Diagnostik einer Epilepsie erfolgt häufig stationär, weitere Maßnahmen können dann meist ambulant durchgeführt werden. In der Kinderklinik werden digitales Video-EEG, Schlaf-EEG, bei Bedarf in eingeschränktem Maße Langzeit-EEG (bei unklarer Anfallszuordnung), in Kooperation mit dem Klinikum Passau und auswärtiger Labore MRT, Labor- und Stoffwechseldiagnostik zur Abklärung der Ursache einer Epilepsie, sowie eine psychologische Diagnostik und Begleitung angeboten. Die medikamentöse Therapie erfolgt unter regelmäßigen Verlaufskontrollen. Teil der Behandlung ist auch eine ausführliche Beratung und Aufklärung der Patienten und Eltern.

Epilepsieberatung und Schulung

Ergänzt wird diese durch das Angebot der Epilepsieberatungsstelle im Haus. Hier können, neben allgemeinen Fragen zur Epilepsie, Lebensführung, Schule, Freizeit und Sport uvm auch rechtliche Fragen zu Führerschein, Berufswahl und weitere sozialrechtliche Aspekte geklärt werden.

Regelmäßig bieten wir ein modulares Schulungsprogramm für Patienten und Angehörige an, um ein bestmögliches Wissen und Selbst-Management zu ermöglichen (MOSES für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre, FAMOSES für Kinder < 16 Jahre und deren Familien).

Der Leiter der Epilepsie-Ambulanz hat das Zertifikat „Epileptologie plus“ der deutschen Gesellschaft für Epileptologie, die Ambulanz ist von der Gesellschaft als zertifizierte Ambulanz anerkannt.