Im Notfall Schrift minusSchrift normalSchrift plus
Schmetterling

Ambulanzen im Überblick

Hier finden Sie auf einen Blick unsere Ambulanzen und Sprechstunden mit Ansprechpartner und Telefonnummer. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Überweisung. Weitere Informationen zu den Leistungen erfahren Sie durch einen Klick auf die einzelnen Bereiche oder über die Menü-Unterpunkte.

 

Telefon 0851 / 7205-151

  • Chefärztliche Sprechstunde (Prof. Keller)
    Überweisung durch Kinder- und Jugendarzt

  • Vorgeburtliche Beratung (Prof. Keller, Dr. Zeller)

 

Telefon 0851 / 7205-164

  • SPZ allgemein
    Überweisung durch Kinder- und Jugendarzt
  • Entwicklungs- und emotionale Störungen (Dr. Schropp)
    Überweisung durch Kinder- und Jugendarzt
  • Ambulanz für Ess- und Ernährungsstörungen (Dr. Gerstl, Dr. Engler-Plörer)
    Überweisung durch Kinder- und Jugendarzt
  • Neuropädiatrie (Dr. Schropp, Frau Pohl)
    Überweisung durch Kinder- und Jugendarzt sowie Hausarzt / Allgemeinarzt

  • Kinderschutzambulanz (Frau Jansen, Herr Hauck)
    Überweisung durch Kinder- und Jugendarzt


Telefon 0851 / 7205-254


Telefon 0851 / 7205-100

Pädiatrische Ambulanz

  • Kinderkardiologie (Dr. Herrndobler)
    Überweisung durch Kinder- und Jugendarzt sowie Hausarzt / Allgemeinarzt

  • Blasensprechstunde für Kinder und Jugendliche mit Blasenentleerungsstörungen und Einnässen
    (Dr. Rother, Hr. Wimmer)
    Überweisung durch Kinderarzt

  • Onkologische Nachbetreuung
    Überweisung durch Kinder- und Jugendarzt

  • Pädiatrische Sonografie - DEGUM I (Dr. Voll)
    Überweisung durch Kinder- und Jugendarzt

Privatpatienten können die Leistungen ohne Überweisung in Anspruch nehmen.


Sie stellen Ihr Kind aufgrund einer speziellen Fragestellung zu einer ambulanten Behandlung beziehungsweise Mitbeurteilung in der Kinderklinik Passau vor.

Spezielle Sprechstunden gibt es an der Kinderklinik im Sozialpädiatrischen Zentrum und über sogenannte "Ermächtigungssprechstunden". In diesem Rahmen haben der Gesetzgeber und das Gesundheitssystem die Möglichkeit geschaffen, dass das Fachwissen von Krankenhausärzten und die im Krankenhaus vorhandenen technischen Möglichkeiten auch für ambulante Behandlungen genutzt werde dürfen.

Dieses Angebot ist jedoch nicht, wie bei niedergelassenen Ärzten frei zugänglich, sondern darf nur auf eine Überweisung hin in Anspruch genommen werden. Hier gibt es organisatorische Vorgaben, die zwingend eingehalten werden müssen.

Die meisten Sprechstunden dürfen nur mit einer Überweisung von einem Kinder- und Jugendarzt aufgesucht werden, auch dann, wenn Ihr Kind sonst bei einem Allgemeinarzt oder Internisten ("Hausarzt") in Behandlung ist. In diesem Falle müssen Sie sich, nach Absprache mit Ihrem behandelnden Hausarzt, erst bei einem Kinder- und Jugendarzt für die Überweisung vorstellen und das Problem mit diesem besprechen.

Auch die Angabe auf der Überweisung zur Sprechstunde ist im Wortlaut streng geregelt und muss korrekt ausgefüllt sein. Wir weisen Sie bei der Anmeldung auf die korrekte Formulierung hin (z.B. "Pädiatrie", "SPZ", "Neuropädiatrie", je nachdem in welchem Rahmen die Sprechstunde organisiert ist).

Bitte achten Sie auf eine korrekt ausgefüllte Überweisung und suchen Sie ggf. einen Kinderarzt auf. Nur so können wir Ihrem Kind mit einer Behandlung helfen. Wir sind an diese Regelungen rechtlich gebunden, auch wenn sie zu unserem Bedauern oft einen erhöhten Aufwand für Ihre Familie und auch die zuweisenden Ärzte bedeuten.